Wellpappe Austria Award 2016

Hexenkasverpackung

Mit viel Handarbeit und nach uraltem Rezept entsteht der Hexenkas. Angelehnt an die traditionelle Herstellung wurde bei der Konzeption
der Verpackung die Form alter Milchgefäße aufgenommen und durch die spezielle Ausführung in F-Welle umgesetzt.

Zusätzlich hat man versucht durch die geheimnisvolle und optisch ansprechende Gestaltung der Verpackung, den Konsumenten am Point of Sale zur
Kaufentscheidung zu bringen. Die Hintergrundinformationen zur besonderen Herstellung des Handwerkkäses erhält der Verbraucher
auf der Innenseite der Verpackung.

Die kleine Verpackungseinheit und der Wunsch des Kunden, die Verpackung an die Form eines alten Milch-/Rahmgefäßes anzupassen, machten es
notwendig die Verpackung in F-Welle zu konstruieren, um möglichst feine, halbrunde Formen entstehen zu lassen. Außerdem bestand die Herausforderung
darin, die optische Gestaltung auf der Außenseite möglichst geheimnisvoll zu konzipieren, dem Kunden essentielle Informationen zum Produkt aber nicht
vorzuenthalten. Dies konnte durch eine beidseitige Offsetkaschierung erreicht werden, da der Konsument so die Möglichkeit hat, beim Ausspacken des Produktes
den besonderen Herstellungsprozess (auf der Innenseite aufgedruckt !) nachzulesen. Durch die beidseitige Kaschierung entfällt die oft schwierige Entscheidung darüber,
was und wo gedruckt (vermittelt) wird.


Der Einblick auf das Produkt wird durch die Besenausstanzung gewährleistet. Auch mit Wellpappe lassen sich feine, kleine Verpackungseinheiten mit beidseitiger
Informationsweitergabe bestens umsetzen! Wellpappe kann alles.

  • 4_Hexenkasverpackung
  • 5_Hexenkasverpackung
  • 6_Hexenkasverpackung

Weitere Fotos und Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Seitenblicke und auf der Homepage

http://www.wellpappe.at/award-fotogalerie/#1531727090910-539c10bc-8b0c

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.